Portfolio

„Was machst Du eigentlich genau?“, werde ich immer wieder gefragt! Eigentlich ist die Sache ganz einfach: Ich helfe Dir, Dich als richtig gute Mama zu fühlen. Die Beste für Dein Kind! Damit Du Dein Leben mit Kind wieder richtig genießen kannst und frei wirst von alten Erfahrungen, die Deinen Alltag, Deine Gefühle und Deine Gedanken belasten. Frei von Schuld- und Schamgefühlen. Und frei von Deinen Blockaden, die Dich daran hindern in Deiner Mitte und in Deiner Kraft zu leben.

Mama Meditation

Als Tausendsassa, wie mich eine ehemalige Klientin liebevoll bezeichnete, habe ich hierfür richtig viele, coole und vor allem schnell wirksame Methoden zusammengesammelt, mit denen ich Dir helfen kann, Deinen Alltag besser zu managen, Dir über Deine Ziele, Wünsche und Träume klar zu werden und vor allem: diese auch zu erreichen!
Worum es mir geht? Dir dabei zu helfen, dass Du Dich als Mama gut fühlst. Wohl in Deiner Haut, zufrieden im Geiste und in Deiner inneren Mitte. Dieses göttliche Licht zum Strahlen zu bringen, das in jedem von uns wohnt. Dich dabei zu unterstützen, in Deine volle Größe zu wachsen, damit Du all das Wunderbare, was in Dir steckt in die Welt bringen kannst – und die beste Mama für Deine Kinder bist.! Ich begleite Dich in Deine weibliche Urkraft und zeige Dir, wie Du Deine Verbindung zu Himmel und Erde wieder stärken kannst.

Ich bin eine von diesen idealistischen Weltverbesserinnen und ich träume – ja, wirklich! – vom Weltfrieden. Von einem Planet Erde, der grünt und blüht und auf dem alle Lebewesen in Liebe und Frieden wohnen. Keine Sorge, ich bin nicht übergeschnappt – ich weiß nämlich, dass es reicht, die Welt im Kleinen zu verändern. Willst Du die Welt verändern? Dann geh heim und liebe Deine Familie. Mutter Theresa wusste, worauf es ankommt. Und ich wiederum weiß, dass Anspruch und Wirklichkeit manchmal ganz schön weit auseinander klaffen können.

Magna Mater Hausgeburt

Esther Mauersberger / Geburtsfotografie.koeln

Sicher willst Du das Beste für Dein Kind. Und mit großer Wahrscheinlichkeit weißt Du auch theoretisch, was das Beste für Dein Kind ist. Ihm immer liebe- und respektvoll zu begegnen. Seine Bedürfnis wahr- und Ernst nehmen und diese prompt zu erfüllen. Viel freies Spiel, damit es sich entfalten kann. Verlässliche Bezugspersonen. Und so weiter und so fort. Eltern von heute sind richtige Profis, was die Kindererziehung anbetrifft – dem Internet sei Dank! Und doch erlebe ich in der Kita, auf dem Spielplatz, in den Eltern-Foren und in meiner Beratung immer wieder Eltern, die super-gestresst auf dem Zahnfleisch gehen. Eltern, die verunsichert sind und sich fragen, ob sie das alles so richtig machen mit ihrem Baby oder Kleinkind. Eltern, die Angst haben, ihrem Kind Schaden zuzufügen. Schaden, den sie vielleicht aus eigener Erfahrung nur zu gut kennen. Und über allem das Mantra: „Du bist eine schlechte Mutter“. Kennst Du diesen Satz aus Deinen Gedanken?

Wie traurig! Dein Kind hat sich doch immerhin DICH als die beste Mama ausgesucht. Es hat sich (vielleicht trotz aller Widrigkeiten) auf den Weg gemacht, um zu Dir zu kommen. Es ist Deiner Einladung gefolgt oder hat sich selbst eingeladen. Es ist in Dein Leben getreten und möchte von Dir Deine Welt kennenlernen. Und vor allem möchte es Dir seine zeigen und Dein Leben bereichern. Durch Konflikte lädt es Dich immer wieder ein, bei Dir selbst hinzuschauen, Deine Komfortzone zu verlassen und durch die ehrliche Begegnung mit Dir selbst und mit Deinem Kind zu wachsen. Eine noch bessere Version Deiner selbst zu werden. Jeden Tag kleine Schritte zu unternehmen.

Johanna PassonJohanna Passon

Mama-sein wird gerne so rosarot gezeichnet. Dabei hat Mama-sein alle Farben! Und auch seine Schattenseiten. Mir ist es wichtig, dass Du eine gute Beziehung zu Deinem Kind, zu Deinem Partner und zu Deiner Umwelt/Deinem Umfeld hast. Warum? Weil ich fest davon überzeugt bin, dass wir gemeinsam so die Welt zu einem schöneren, liebevolleren und friedlicheren Ort machen können. Erst im Kleinen, dann im Großen! Stress, Frust, Ärger, Erschöpfung – viele Mamas kennen das. Du auch? Das führt sehr schnell in eine Abwärtsspirale und verstärkt sich gegenseitig. Eine gute Beziehung zu Deinem Kind (Partner, Umfeld…) herzustellen hat EINE Voraussetzung: nämlich, dass Du eine gute Beziehung zu Dir selbst führst. Und genau dabei möchte ich Dich unterstützen. Deswegen schreibe ich für Dich im Blog und Newsletter.  Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat spreche ich mit sau-coolen Gästen aus der Mama-Szene Klartext im #RealTalkMama!. Außerdem habe ich für Dich ein kleines virtuelles Mama-Dorf, zur gegenseitigen Unterstützung und zum Austausch für gelassene Mamas und solche, die es noch werden wollen! Montags um 20:15h nehme ich Dich mit auf eine schamanische Reise in den Mama-Meditations. Und Mittwochs um 9:30h treffen wir uns in den Mama-Mornings zu verschiedenen Themen. Natürlich virtuell und ganz bequem von Deiner Couch aus. Und wenn Du so richtig tief tauchen willst, dann schau Dir mal die Mama-Transformation an!

Esther Mauersberger | Geburtsfotografie

Ich begleite Dich bodenständig und pragmatisch einerseits. Visionär und mit „Hilfe von oben“ auf der anderen Seite. Da kann es durchaus sein, dass ich meine Tarot-Karten, die Schamanentrommel oder den Weihrauch auspacke. Oder mal die Engel zur Hilfe rufe.

In eigener Sache: meine Begleitung und Angebote ersetzen keinen Besuch beim Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Sie können eine Behandlung aber wirksam und schonend unterstützen und begleiten.

Let’s get in Touch

Workbook um Deine Bedürfnisse besser kennen zu lernen, drei Meditationen und 14-tägig Powerbriefe direkt in Dein Postfach:

 

<– über Isabel Falconer              Schreibwerk –>